pinggau

pinggau, 2011

Umbau und Neustrukturierung des Bestandsgebäudes infolge neuer Nutzungsanforderungen. Das Gebäude aus den 80gern sollte ein neues Erscheinungsbild erhalten und ebenso im Inneren komplett neu organisiert werden. So wurde eine große Öffnung nach außen richtung Ortskern platziert, um wechselseitige Blickbeziehungen zu ermöglichen. Transparenz und Übersicht sind dominierende Entwurfsgedanken. Ein großes Vordach und ein neu organisiertes Parkierungs- und Anlieferungssystem gehören dabei auch zum guten Ton. Die glänzende Außenhülle ist eine Komposition aus transparenten und transluzenten Flächen, insgesamt eine leuchtende Verkaufsbox.